Beeren-Quark-Chiasamen- Zum Frühstück nur das Beste

Beeren-Quark-Chiasamen- Zum Frühstück nur das Beste

Hallo ihr Lieben,

ich mal wieder mit den blöden Chiasamen^^. Naja Chris und ich haben nicht umsonst einen 5kg Sack bei Amazon bestellt. Wir machen wirklich überall Chiasamen rein, aber sie schmecken uns eben auch richtig gut und noch dazu halten sie lange satt (bilden wir uns jedenfalls ein). Also versucht sie ruhig mal und auf Amazon in der Großpackung sind sie auch gar nicht so teuer.

Übrigens hat unsere Chia- Liebe nichts damit zu tun, dass sie angeblich ein Superfood sein sollen. Die meisten Inhaltsstoffe aus Chiasamen kann man auch über „normale“ Nahrung zu sich nehmen und obendrauf haben sie ziemlich viele Kalorien, man sollte sie also nicht in einem einzigen Gericht extensiv benutzen. Aber die schleimige Konsistenz ist einfach toll und ich war bisher zu faul mit anderen Sachen, wie Buchweizensamen, Leinsamen oder Flohsamen zu experimentieren, die ja angeblich auch diese schleimige Konsistenz bilden.

Daher Chiasamen…Chiasamen und hier auch Chiasamen.

*********Anleitung************

Ihr braucht:

2 Leibnitz Kekse (60kcal; andere gehen auch)

100g Magerquark (66kcal)

95g Magerjoghurt (35,1 kcal)

10g Chiasamen (45kcal)

100g Früchte (z.B. Himbeeren 47 kcal)

100ml Mandelmilch (o. A. 29kcal)

1TL Stevia (2kcal)

Vanillearoma, Zimt etc.

 

  1. Rührt die Chiasamen in die Mandelmilch und lasst sie 2-3 Stunden ziehen oder über Nacht.
  2. Zerbröselt die Leibnitzkekse und füllt sie ganz unten in euer Glas oder Becher.
  3. Vermischt Joghurt, Magerquark und Aroma.
  4. Macht die Früchte warm, wenn es TK Früchte sind, ansonsten könnt ihr sie gleich so verwenden.
  5. Jetzt immer abwechseln eine Quarkschicht auf die Kekse füllen, dann eine Chiaschicht auf den Quark und eine Früchteschicht auf die Chiaschicht und so weiter bis alles aufgebraucht ist.

 

Also wir fassen zusammen, irgendwas mit Keks oder Teig ganz unten, dann Quark mit Joghurt, dann Chia Schicht, dann Früchte. Auf dieser Basis könnt ihr unzählige Kreationen machen.

Zum Beispiel kann man die Chiasamen auch in Fruchtmus einweichen oder in Sekt oder in Saft (also in allem mit etwas Feuchtigkeit).

Man kann den Quark mit Zitrone abschmecken, mit Nüssen, Kokosraspeln, Mohn, Orangenschale (basically alles was es so an leckeren Sachen gibt).

Man kann jedwede Sorte Obst nehmen oder man nimmt Apfelmus oder macht sich Pflaumen in Rotweinsoße dazu.

Habt viel Spaß beim Herumprobieren und schreibt mir doch eure leckersten Kreationen,

eure Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.