HIIT- Kalorien schmelzen durch Nachbrenneffekt

HIIT- Übungen mit Nachbrenneffekt

 

Hallo ihr,

wer versucht abzunehmen, kommt an HIIT nicht vorbei. Doch was ist das eigentlich und warum ist das so der Hit *hust*schlechterWortwitz*hust*?

HIIT heißt „High Intensity Intervall Training“, das bedeutet es wechseln sich kurze Intervalle von extremer Belastung mit kurzen Pausenintervallen ab. In den ca. 30 sekündigen Trainingsintervallen gibst du Alles und bringst dich an deine Grenzen (mir ist tatsächlich manchmal schon etwas übel gewesen). In der Pause regenerierst du so gut es geht, ohne jedoch ganz still stehen zu bleiben.

Der Nachbrenneffekt

HIIT wird deswegen so gehypt, weil der Körper durch die extremen Intervalle mehr Sauerstoff verbraucht und dadurch der Stoffwechsel mehr angeregt wird, als bei moderaten Cardio Einheiten der Fall ist (der Körper braucht also mehr Energie, die er aus den körpereignen Reserven holen muss, siehe Was sind eigentlich Kalorien? Grundumsatz, Leistungsumsatz und anderes Kauderwelsch). Das heißt du verbrennst mehr Kalorien. Weil der Körper auch viel Energie braucht, um sich wieder zu erholen und in den Normalzustand zu kommen, verbrennt er auch nach dem Training noch eine Weile mehr Kalorien. Das ist der berühmte „Nachbrenneffekt“, weswegen HIIT so populär ist.

Wie genau der Nachbrenneffekt wirklich aussieht, das heißt wie lange der Körper „nachbrennt“ und wie viele Kalorien das tatsächlich ausmacht, ist umstritten. Aber mehr als 200 Kalorien werden in den meißten Studien nicht gefunden, also nicht nur wegen dem Nachbrenneffekt ein Stück Torte mehr essen;)

Allerdings verbessert HIIT auch deine Ausdauer erheblich, da der Körper den zur Verüfugung stehenden Sauerstoff effizient umsetzen muss und lernt auch unter extremen Belastungen zu funktionieren und zu guter Letzt macht es einfach mehr Spaß, weil sich die Übungen oft abwechseln.

In diesem Workout findest du alles was du brauchst, Warm up, HIIT Intervall und Cool Down. Jede Übungen machen wir 2 mal für 20 Sekunden, dazwischen gibt’s 10 Sekunden Pause. Viel Spaß und halte durch:)

 

Hier das Workout:

Warm up

Windmill

Toros Twist Knee

Arme kreisen

Squats

Beinschwünge

Boxer Shuffle

Butt Kickers

Hand zu Fuß Taps

Up and Out Jacks

Jumping Jacks

***********************

HIIT

Mountain Climbers

Pop Squats

Lateral Jump + Tap

Burpees

Fast Feet

Butt Kickers

Spider Push Up

Squat Pulses

Triceps Dips

Reverse Crunch

Criss Cross Crunch

Russian Twist

*****************************

Cool Down

Boxer Shuffle

Toe Touch

Downward Dog

Cobra

Childs Pose

Childs Pose + Arm

One Leg Hamstring Stretch

Deep Glute Stretch

Torso Stretch

Closed Leg Stretch

Ich wünsche euch viel Spaß und haltet durch, danach werdet ihr euch so gut wie selten fühlen. Versprochen.

Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.