Fake Apfelstrudel- leckere Rolle zum Frühstück

Fake Apfelstrudel- leckere Rolle zum Frühstück

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder ein süßes Frühstück von mir. Der Fake Apfelstrudel. Ich wollte ihn ja schon die ganze Zeit machen, aber es scheiterte…am Backblech. Ja wirklich bis letzte Woche hatten wir kein Backblech im Haus. Krass oder?^^ Also wie auch immer, letzte Woche war es dann soweit, wir sind ein Backblech kaufen gegangen und dann habe ich mich direkt ausgetobt.

*Flüster* die ersten Versuche Müsliriegel zu backen sind auch direkt schief gegangen. Aber dieser Apfelstrudel hier war super einfach und hat auch direkt funktioniert. Er macht super satt und ist trotzdem sehr leicht, wenn man ihn sich zu zweit teilt.

Bei mir gab’s dazu Chai Tee aus der Edeka mit Milch. Ich liebe diesen Tee noch mehr, als schwarzen Tee. Mjam.

*******Anleitung**********

Für den Teig:

2 L Eier 114 g  (176 kcal, EW:13, KH:1,2, Fett:10,7)

100g Magerquark (66 kcal, EW:12, KH:4,1, Fett:0,2)

25 g Proteinpulver natur oder Mehl (103 kcal, EW:20,5, KH:1,3, Fett:1,9)

5 g Backpulver (10 kcal, EW:0,3, KH:1,9, Fett:0)

Süße nach Geschmack

Für den Belag:

140 g Apfel (1 ganzer) (91 kcal, EW:0,4, KH:20,2, Fett:0,1)

70g Frischkäse (56 kcal, EW:7, KH:3,4, Fett:0,1)

Optional:

20g Erdnussbutter (126 kcal, EW:5, KH:4,4, Fett:10)

Gesamt (502 kcal, EW:53,2, KH:32,1, Fett:13). Das sind also 251 kcal pro Portion. Außerdem viel Eiweiß und wenig Fett.

  1. Ofen vorheizen auf 180°C
  2. Mehl (oder Proteinpulver) und Backpulver vermengen und stehen lassen.
  3. Quark und Eier und evtl. Süße mischen und dann die trocknen und feuchten Zutaten mischen.
  4. Auf ein Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 160°C für 10 Minuten in Umluft backen.
  5. Den Teig mit Frischkäse, Äpfeln und Erdnussbutter bestreichen, alles zusammenrollen und genießen.

Bei mir war da noch eine Art Granola drauf (Ich erwähnte die schief gegangen Müsliriegel?:P). Also die ganzen Brösel der eigentlichen Riegel hab ich nach und nach bei Frühstücken verbraucht. Sie hatten 553 Kalorien pro 100 g und deswegen haben sie lange gehalten. Es waren aber auch hauptsächlich kleingehackte Nüsse und Eiweiß.

Ihr könnt natürlich auch Apfelmus und Vanilleeis dazu machen oder Schlagsahne, ganz wie ihr wollt und die Kalorien erlauben. Lasst es euch schmecken.

Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.