Sommerlich leichte Ananas – Quark – Torte – nur 620 Kalorien, kaum Fett

Sommerlich leichte Ananas – Quark – Torte – nur 620 Kalorien, kaum Fett

Hallo ihr Lieben, ihr wolltet gern wissen, wie ich diese wunderschöne Pacman Ananas Torte gemacht habe. Ok, die Pacman Idee ist von Chris^^, aber der Kuchen ist von mir.

Wir sind ja grundsätzlich immer auf der Suche nach Kuchenrezepten, die wenige Kalorien haben, sodass man den Kuchen gleich auf einmal aufessen kann. Wenn ein Kuchen rumsteht, wird er auch gegessen, egal ob es leichter Quarkkuchen ist oder Schoko Brownies sind. Mit dieser Torten haben wir ein Rezept gefunden, bei dem wir tatsächlich die ganze Torte ohne schlechtes Gewissen essen können ^.^.

Eins vorweg, ich habe in die Quarkmasse eine ganze Packung Gelatine gerührt. Ich denke aber, dass es eine halbe Packung auch getan hätte. Die Torte war lecker, aber auch etwas gummihaft, also entweder ihr nehmt ein halbes Päckchen oder ihr macht die doppelte Menge Quark.

Was die Leibnitz Kekse betrifft, ich habe ziemlich lange Zeit vor dem Keksregal verbracht und Nährwerte verglichen und am Ende wollte ich es selbst nicht glauben, dass die Leibnitz Kekse die wenigsten Kalorien haben. Das ist aber super, denn sie schmecken schon selbst ein bisschen nach Butter, da braucht man kein Aroma mehr.

************Anleitung************

Ihr braucht für den Boden:
8 Leibnitzkekse (oder anderes Gebäck mit ähnlichen Nährwerten) 240 kcal (EW: 3,2 KH: 20,8 Fett:4,8)
60g Magerquark 39,6 kcal (EW:7,2 KH: 2,5 Fett:0,1)
1 Eiweiß (M-Ei) 16 kcal (EW:3,7 KH:0,2 Fett:0)

Für den Belag:
250 g Magerquark 165 kcal (EW:30 KH: 10,3 Fett:0,5)
100g Skyr 62 kcal (EW:11 KH:4 Fett:0,2)
50 ml Light Milch 24,5 kcal (EW:1,7 KH:2,5 Fett:0,8)
100g Ananas 50 kcal (EW: 0,5 KH:12,4 Fett:0,2)
Ein Päckchen Gelatine 31kcal (EW:7 KH:0 Fett:0)

Gesamt: 628 kcal (EW: 64,3 KH: 52,7 Fett: 6,6)

1. Ofen vorheizen auf 200°C
2. Nehmt die Leibnitz Kekse wickelt sie in Frischhaltefolie oder gebt sie in einen Gefrierbeutel und hämmert sie in kleine Brösel. Vermischt sie dann mit Quark und Eiweiß.
3. Gebt den Teig in eine vorgefettete Backform (ich nehme zum Einfetten einen normalen Pinsel, damit es sehr dünn wird) und backt das ganze bis der Teig fest ist (ich backe den meistens 30 min. bei 200°C und wenn er dann nicht ist, dreh ich runter auf 180°C und nochmal 15 min.)
4. Jetzt den Teig in den Kühlschrank stellen und auskühlen lassen.
5. Als nächstes rührt Quark, Skyr, und Milch und, was ihr an Gewürzen mögt zusammen (z.b. Vanille, Zitronenabrieb, Limette).
6. Jetzt bereitet ihr die Gelatine nach Beschreibung vor (also bei mir war das 10 Minuten in Wasser einweichen und dann auf dem Herd erwärmen, bis sie flüssig ist) und dann schüttet ihr das Quarkgemisch zur Gelatine, nehmt es vom Herd und lasst es kurz angelieren.
7. Jetzt schneidet ihr die Ananas in Scheiben oder Würfel und verteilt sie auf dem Boden. WICHTIG!!! Die frische Ananas darf nicht in die Quarkmasse sonst geliert es nicht.
8. Als letztes kippt ihr die Quarkmasse auf den mit Ananas belegten Boden, streicht alles schön glatt und stellt das ganze 2-3 Stunden in den Kühlschrank.

Voila!

Wir haben jeder die Hälfte des Kuchens zum Frühstück gegessen. Bei uns gibt’s ziemlich oft Kuchen oder Muffins zum Frühstück^^.

Die trockene Ananas oben drauf, ist aus unserem neuen Dörrgerät. Damit kann man ganz wunderbar Trockenfrüchte machen und Ananas getrocknet ist der Oberhammer.
Probiert es aus und erzählt mir doch, wie es geschmeckt hat.
Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.